Donnerstag, 31. Oktober 2013

Die erste Veröffentlichung im Handel ...

Verborgene Wesen III – Kryptozoologische Kurzgeschichten

wysiwyg image

Kryptozoologische Kurzgeschichten

Unsere Welt, die wir erforscht und erkundet glauben, steckt hinter dem Offensichtlichen voller verborgener Wesen, die sich in ihrer Existenz vor dem Menschen verbergen oder einfach von der zoologischen Beschreibung übersehen wurden, obwohl diese mitten unter uns existieren. Hin und wieder tauchen diese sonst verborgenen Wesen auf und drängen sich in unsere Wahrnehmung. Sei es nun der berüchtigte Yeti aus dem Himalaya, der Bigfoot aus Nordamerika, fliegende Ungetüme wie der berüchtigte Mothman oder Seeungeheuer, die hin und wieder aus den Tiefen auftauchen. Wesen, die wir nur dann wahrnehmen, wenn wir regelrecht über diese stolpern.

Die Kryptozoologie, also grob übersetzt die Studie der verborgenen Tierwelt, ist eine spezialisierte Suchmethodik nach eben solchen Wesen oder den Hintergründen so mancher Legende über Ungeheuer.
Und genau diese vor dem Menschen verborgenen Wesen beflügeln unsere Fantasie und regen zu Geschichten über solche Wesen an. Im dritten Band unserer kleinen kryptozoologischen Kurzgeschichtenreihe haben sich erneut acht Autoren zusammengefunden, um uns an ihren Fantasien teilhaben zu lassen.

Inhalt:

Mertens Gesindehaus von Lily Beier

Rätselhaftes Bermudadreieck von Susanne Haberland

Die Sammlung von Elisa Bergmann

Artgerechte Haltung von Britta Ahrens

Katwambimbi von Detlef Klewer

Der Rüsselwühler von Eileanora Eibhlin

Cethosia cydippe australiensis? von Bernar LeSton

Barometz, Schutz und Schatz in Arborium von Ollivia Moore


Titeldaten

Titel: Verborgene Wesen III
Untertitel: Kryptozoologische Kurzgeschichten
Inhalt: 96 Seiten, Illustriert
Verlag: Twilight-Line, Wasungen, Oktober 2013
ISBN: 978-3-944315-08-9
Der Titel ist als Taschenbuch (7,99 €) und eBook erhältlich.

Kommentare:

  1. :) Schön zu lesen, dass Du es geschafft hast! ich wünsche Dir noch viele Gründe zu solchen Posts ;)

    AntwortenLöschen
  2. Vielen lieben Dank dir und viele liebe Grüße

    Bernar

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin, was meine Kommentare angeht, ja anscheinend immer spät dran. *vor Scham rot anlauf* Dennoch gratuliere ich dir natürlich ganz herzlich zu deiner Veröffentlichung. Außerdem möchte ich sehr gern eines dieser Bücher erwerben und wenn möglich über dich. das lässt sich doch machen, oder?
    Christine

    AntwortenLöschen
  4. Naturellement Madame!

    Signiert?

    Schon geschehen!


    Viele liebe Grüße

    Bernar

    AntwortenLöschen